Kaufmännische Ausbildung: Informatikkaufmann/-frau

Informatikkaufleute arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik (IT). Schwerpunkt der Projekte sind kaufmännische Gesichtspunkte, wie z. B. eine Kosten-Nutzen-Analyse neuer Computer oder Netzwerkerweiterungen. Sie beraten und unterstützen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme für die Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und sind für die Systemverwaltung (Netzwerkadministration, Datenbankverwaltung) zuständig.

Die Fachrichtungen

Fachrichtung Systembetreuung
Fachrichtung Arbeitsorganisation

Ausbildungsdauer

In der Regel 3 Jahre; Verkürzung in bestimmten Fällen möglich

Bildungsvoraussetzungen

Abitur oder sehr guter Realschulabschluss

Deine Stärken und Interessen

Mathematik, Fremdsprachen, Datenverarbeitung und PC, logisches Denken

Karrierechancen

Informatikkaufmann/frau ist eine stark von der Datenverarbeitung geprägte Variante des Kaufmannsberufs. Dementsprechend bieten sich Fortbildungsmöglichkeiten zum DV-Fachwirt und DV. Ansonsten gilt: Kaufleute können alles werden – es hängt allein vom Einsatz ab.

zur Auswahl.. .